E-Mail-Marketing ist heute in vielen Unternehmen zum Dreh- und Angelpunkt für den Aufbau und die Pflege von erfolgreichen und gesunden Beziehungen mit Interessenten und Kunden geworden. Die versendeten Inhalte werden durch ein markantes und responsives Design mit einheitlicher Tonalität zu einer unverwechselbaren Wiedererkennung für das Unternehmen. Moderne Tools erleichtern die systematische Erstellung und Auswertung von regelmäßigen E-Mail Newslettern.

Selbstbestimmt, zielgenau und kostengünstig kommunizieren

Ein großer Vorteil des E-Mail Marketings ist, dass Sie als Unternehmer nicht von Algorithmen der Suchmaschinen und Social Media-Plattformen abhängig sind. Außerdem sind die Kosten und Aufwände – etwa für die interne oder externe Erstellung des Contents, oder ein Newsletter-Tool - gut planbar. Die E-Mail Aussendung selbst verursacht zudem keine Kosten, wenn Sie Ihre Informationen an den Mann und die Frau bringen wollen.

Natürlich sollten Sie ihre erstellten Inhalte nicht per Gießkannenprinzip verteilen. Besser ist es, einen Verteiler auf die Interessen der Kunden abzustimmen. Newsletter-Tools bieten dafür die Möglichkeit, Empfänger in Gruppen zu unterteilen. So bekommen ihre Abonnenten die Inhalte, die sie wirklich interessieren.

Für den Erfolg Ihres E-Mail Marketings zählt also die Qualität Ihrer Inhalte und eine gute operative Umsetzung. Bei Beachtung einiger wichtiger Faktoren bei der Aussendung liegen alle Gestaltungsmöglichkeiten für einen messbaren Erfolg in Ihrer Hand bzw. in den Händen Ihres Teams.

Wichtig: Die Adressen eines E-Mail-Verteilers müssen den Richtlinien der DSGVO entsprechen; das Einverständnis des Empfängers zum Erhalt einer E-mal muss über ein Double Opt-In Verfahren eingeholt werden.

Wie lässt sich E-Mail Marketing einsetzen – drei Beispiele

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie Sie E-Mail Marketing in Ihre Geschäftsprozesse sinnvoll einbauen können. Welche davon für Sie am besten passen, hängt direkt von Ihren Marketing-Zielen ab. Hier einmal drei typische Beispiele:

1. Website-Besucher in Leads verwandeln
Bieten Sie den interessierten Besuchern Ihrer Website die Möglichkeit, sich für Ihren Newsletter anzumelden, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Ein Sonderangebot, ein Download oder ein Give-Away als Dankeschön ziehen neue Abonnenten an.

2. Vermitteln Sie das Image für Ihr Unternehmen und Ihre Angebote
Wenn Sie Ihre Leser informieren, statt nur offensiv zu verkaufen, können Sie schrittweise das Vertrauen Ihrer Abonnenten gewinnen und sie zu treuen Lesern machen. Je besser Sie Ihre Dienstleistung oder Produkte aufgestellt haben, desto mehr sprechen diese für sich selbst und Sie können Ihren Inhalt auf den Kundennutzen konzentrieren.

3. Nutzen Sie die Möglichkeiten zu verkaufen
Newsletter bieten im Rahmen ihrer Inhalte viele Chancen, einen Verkauf anzubahnen. Gute Fotos, informative Videos, knackige Beschreibungen kombiniert mit einem Call-To-Action-Button machen es Ihren Lesern leicht, zu Ihrem Angebot oder nützlichen Informationen zu gelangen.

Tipp: Für Webshops können E-Mails übrigens erfolgreich bei Verkaufsabbrüchen eingesetzt werden.

Siehe hierzu Automatisierung

Jetzt in Kontakt treten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.